Good bye Josefine!

Josifine bzw. Josi kam letztes Jahr zu uns, da ihre Besitzerin sich total verzweifelt an mich gewand hatte, weil das arme Maultier eine Odyssee von über einem Jahr mit ständigen Lahmheiten durchgemacht hatte. Wiederholte Hufgeschwüre machten Aufenthalte in einer Box nötig, teilweise lag sie tagelang nur noch. Als Ursache konnten nur Hufgeschwüre an allen Hufen gefunden werden. Wir nahmen Josi zu uns, ließen ihr kompetenete Hufbearbeitung durch unseren sehr guten Hufschmied Christan Noeppel angedeihen und mit gutem Mineralfutter und den Kräutern auf unseren herrlichen Koppeln konnte sie bald genesen. Über den Winter hatte sich Josi richtig gut erholt, doch nun ist dieses junge Muli gesund und schreit nach Bewegung und Beschäftigung. Dies kann ich dem Tier nicht bieten und so geht sie nun, da sie erst 9 Jahre alt ist zu einer jungen engagierten Reiterin, welche auch ein Muli und Pferde hat und sich ganz viel mit ihr und ihrer weiteren Ausbildung beschäftigen wird.
Wir sind ein Gnadenhof, welcher die Tiere nicht alle behält. Bietet sich besonders für jüngere Tiere ein besser geeigneter Platz, so vermitteln wir auch Tiere weiter. Somit haben wir wieder Kapazität ein anderes Tier aus Notsituationen bei uns aufzunehmen.
Wir freuen uns alle für Josi, dass wir sie bei uns wieder gesundheitlich herstellen konnten und sie so ein Stück in ihrem Leben begleiteten.
Josi wir vergessen dich nicht und wünschen dir ein tolles, gesundes und langes Leben!

Gallery

08-04-2017-4 08-04-2017-3 08-04-2017-2 08-04-2017-1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.