Herzlich willkommen auf unserer Seite des Eselpferdehof Südpfalz, Gnaden- und Begegnungshof

Geschichte und Ziele:
Bereits seit vielen Jahren widmet sich die Tierärztin Doris Dühr-Bien aus Böchingen nicht nur beruflich sondern auch privat dem aktiven Tierschutz diverser Tierarten.
So ist es nicht verwunderlich, dass in der eigenen Stallanlage bei Böchingen nach und nach gerettete Esel, Ponys, Mulis und schließlich auch noch Rinder einzogen.
Die Tiere wurden teilweise tierärztlich aufgepäppelt und entweder an optimale Plätze weiter vermittelt oder können dort ihr Gnadenbrot bekommen.
Immer wieder zieht der Eselpferdehof mit seinen Tieren und deren Schicksalen Menschen in seinen Bann.
Begegnungen setzen hierbei ungeahnte Prozesse in Gang. Neben der Ruhe und der Möglichkeit sich vom hektischen Alltag abzuwenden, erfahren Besucher die unvoreingenommene Zuwendung durch unsere Tiere: Gefühle von Vertrauen und Dankbarkeit.
Unsere Hoftiere sind Botschafter für alle in respektlosen Haltungssystemen gequälten „Nutztiere“ und so inspiriert die Begegnung Mensch-Tier über das Miteinander insbesondere auch mit den sogenannten Nutztieren zu reflektieren. Gerade auch Kinder und Jugendliche können erfahren, dass all unsere Tiere Gefühle und einen eigenen Charakter haben und Mitgeschöpfe sind somit keine Maschinen oder virtuellen Gestalten.
Diese ethischen Erfahrungen führen zu einer neuen, respektvolleren Betrachtung unserer Mitwelt:
Allen Tieren, Pflanzen und der Natur.

Verein:
Der Verein Eselpferdehof Südpfalz, Gnaden- und Begegnungshof wurde 2015 gegründet.
Die 3 Säulen unserer Vereinsziele sind:
1. Eine tierschutzgerechte Lösung für aufgenommene Tiere finden.
2. Aufklärung über artgerechte Haltung in Einklang mit der Natur/Naturschutz.
3. Intensive Begegnungen von Mensch-Nutztier, mit Aufklärung aller Aspekte industrieller Nutztierhaltungen, Erleben und erkennen der Individualität des Nutztieres und der Bedeutung für uns Menschen.

Wir bieten nach Voranmeldung intensive Tierbegegnungen für 1-3 Personen am Stall in Böchingen oder auf unseren Koppeln im Modenbachtal, Wanderungen mit Eseln und Rindern sowie Tierpatenschaften mit Besuchsmöglichkeiten des Patentieres an.
Da so ein großer Tierbestand sehr viel Geld und Arbeitszeit benötigt,
würden wir uns sehr freuen sie als neues Mitglied, Paten oder Unterstützer begrüßen zu dürfen.
Familienmitgliedschaften sowie Tierpatenschaften sind ab 5 Euro monatlich möglich.
Jede finanzielle Unterstützung fördert unsere Arbeit zugunsten der „Nutztiere“ und unserem Mitweltgedanken.
Wenn sie spezielle Wünsche haben, unsere Arbeit kennenlernen oder sich miteinbringen wollen, so nehmen sie bitte Kontakt auf.