Nina

 

Geb. im Jahr 2015 ist sie unser Küken. Die kleine Maus hat noch viele Flausen hinter den langen Öhrchen. Sie wurde als Fohlen von einem Bauern angeschafft zur „Wolfsabwehr“ in seiner Mutterkuhherde. Doch die Kühe griffen das Eselchen an und der Vergesellschaftungsversuch scheiterte. Dann stand sie bei Ziegen und Schafen, die sie wiederum mit spielerischer Freude verfolgte. Auch hat sie zuviel fettes Futter von den Schafen gefressen und nahm zu und hatte keine artgerechte Eselgesellschaft, worauf die einzig richtige Entscheidung getroffen wurde sie in Eselgesellschaft abzugeben. Esel können keine Wölfe abschrecken, sich bestenfalls gegen einen Wolf verteidigen und sind in vielen Ländern genauso wie andere Weidetiere Opfer der Wölfe. Nina hat eine besondere Farbe, sie ist eigentlich schwarz mit weißen Stichelhaaren, wordurch sie natürlich grau wirkt, dazu hat sie maronenfarbige Ohren. Sie liebt besonders das Spielen und das Ohrenkraulen.